menu

Das Fachgeschäft für Profis und Heimwerker

Geschichte

Die Geschichte der Firma Hermann Kastner

1854 - erwirbt Leopold Sickinger die alte Nagelschmiede in Zwettl, Landstraße 4, später auch das Kaufmannsgeschäft Landstraße 3-9. Tochter Anna heiratet Franz Kastner,  Kaufmannssohn aus Rappottenstein.

1901 - Nach dem Tod des Schwiegervaters übernimmt das  junge Ehepaar die Firma, es entsteht Franz Kastner´s Warenhalle.

1919 - wird das Haus geteilt: Sohn Hermann erhält die Eisenhandlung und die Nagelschmiede. Er stellt auf die Erzeugung von Kleineisenwaren und Beschlägen um.

1939 - Ankauf des Nachbargrundstückes für Kohlenlagerplatz und ein Magazin. Nach dem Kriegsende 1945 und dem Einmarsch der Russen und Plünderungen beginnt Hermann Kastner den Betrieb wieder aufzubauen.

1946 - wird Hermann Kastner nach Wien berufen, um am Wiederaufbau der NÖ Handelskammer mitzuhelfen. Er setzt sich für die Interessen der Waldviertler Kaufmannschaft ein.

1949 - erhält er den Titel „Kommerzialrat“. Als langjähriger Landesgremialvorsteher, liegt ihm besonders eine zeitgemäße Lehrlingsausbildung am Herzen.

1971 - Nach seinem Tod übernimmt seine Tocher, Dr. Gerda Maranitsch, die Firma.

1978 - Gründung der Hermann Kastner Ges.m.b.H.

1980 - Errichtung einer Sportabteilung und Zukauf des Lagerplatzes im Industriegebiet.  Beginn des Umbaus der Eisenhandlung und Einbau eines Zwischengeschosses.

1990 - Zubau zum Sportgeschäft - Werkstätte dient als Montage- und Servicewerkstätte für das Sportgeschäft.

1997 - Beitritt zur Einkaufsgemeinschaft Nordwest. Einführung eines Warenwirtschaftssystems.

1998 - Beitritt zur Einkaufsgemeinschaft Sport 2000

2000 - Beitritt zur Werbegemeinschaft AEV.2001 Das Geschäftslokal wird vergrößert und der Haupteingang in die Gartenstraße verlegt.

2002 - Große Verluste durch das Jahrtausendhochwasser

2003 - Ankauf der alten Postgarage in der Gartenstraße – Neubau des Eisenlagers.

2005 - Erweiterung des Geschäftslokals auf rund 800 m2 Verkaufsfläche

2006 - Beitritt zur EDE, Europas größter Einkaufs- und Marketingverbund.

2009 - Ankauf des Nachbargrundstückes in der Promenade für weiteren Zubau

2010 - Moderniesierung des Sportgeschäftes

2010 - Ing. Christian Maranitsch seit 1974 ist er bis heute erfolgreich für den Familienbetrieb tätig. Nachdem er als Eigentümervertreter 2010 mehrheitlich den Betrieb übernommen hat, wurde er auch in die Geschäftsleitung berufen. Wir wünschen Ihm und seinem Team im Sinne der Familien-Tradition weiterhin viel Erfolg.

2011 - Ausscheiden des Geschäftsführer Josef Haider und Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand. Mit der Übergabe der operativen Leitung wurde Hr. Prok. Rudolf Hobiger mit seinen Teamleitern betraut.

2011 - Planung und Beginn des Zubau samt Parkplätze in der Gartenstraße

2012 - Abschluß der Erweiterung und Umbauarbeiten.